Die nächsten Termine:

 

Samstag, 10. Oktober 2020: Start  in Dortmund

Ein zehnter Platz war die Ausbeute in Dortmund. Das Rennen verlor Anchorage allerdings schon beim Start. Beim Abspringen bekam er einen kräftigen Rumpler vom Pferd aus der Nachbarbox und kam fast von den Beinen. Bis er wieder Tritt fand, war das Feld weit enteilt, er mußte einen ordentlichen Rückstand wettmachen und fand schließlich in der Gerade keinen Durchschlupf. Alles nicht optimal gelaufen, wir vertrauen darauf, dass es beim nächsten Mal wieder besser läuft.

Details finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

 

Sonntag, 4. Oktober 2020: Sieg in Hannover

Boden und Strecke sollten passen, nur das hohe Gewicht von 61,5 kg dämpfte die Hoffnung etwas. Wir hatten gehofft, dass Anchorage ins Geld laufen könnte. Zum Glück hatte das Pferd keine Ahnung von den Gedanken seiner Zweibeiner, trug seine Bürde zu einem sicheren Erfolg gegen fünfzehn Gegner und animierte seine Besitzer zu Freudentränen. Die trockneten auch an der Wettkasse nicht, denn mit 18,8 für einen Euro Einsatz war die Siegquote ein Traum.

Details und Bilder finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

 

Samstag, 12. September 2020: Vierter Start in Magdeburg

Der 13. Platz war gestern nun wirklich nicht das, was wir uns vorgestellt hatten. Anchorage fand leider nie richtig ins Rennen. 

Details finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

 

Sonntag, 30. August 2020: Start in Düsseldorf gestrichen

 Der Auftritt von Anchorage am Sonntag wurde gestrichen. Das Pferd ist aber in Ordnung und wird zeitnah eine andere Nennung erhalten.

 

 

Freitag, 31. Juli 2020: Dritter Start von Anchorage in Magdeburg

In Magdeburg sprang heute ein fünfter Platz für Anchorage heraus. Über 1.550 m und gegen 12 Gegner war er immer im Mitteltreffen zu finden, fand zwar in der Geraden schließlich außen eine Spur, konnte die vorderen Pferde aber nicht mehr gefährden. Wahrscheinlich behagte ihm der sehr trockene Boden unter den Hufen auch nicht sonderlich. Dotiert war der fünfte Platz mit 300 Euro Preisgeld. Nichtsdestotrotz war das eine ordentliche Leistung. Jetzt warten wir auf die GA-Marke und suchen dann das nächste passende Rennen für ihn.

Details finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

 

Montag, 29.Juni 2020: Geschichte des Clubs

Unter dem Punkt "Geschichte" findet ihr jetzt auch eine Übersicht über die Clubpferde von 1975 bis 1982. 

Sie ist leider (noch) nicht ganz vollständig, die Lücke wird bei Gelegenheit mal bei einem Besuch im Direktorium geschlossen.

Bis dahin, wer alte Programme, Sport-Welt-Ausgaben oder Übersichten hat: Bitte melden!

Sonntag, 28. Juni 2020: Zweiter Start von Anchorage auf der Neuen Bult

Am 29. Juni hat Anchorage seinen zweiten Start absolviert. Er kam als Siebenter über die Linie und hinterließ dabei in einem sehr schnell gelaufenen Rennen einen wirklich guten Eindruck. Schon deutlich abgeklärter als beim letzten Versuch war er immer mit dabei und zog gut durch. Am Ende wurde ihm der Weg wohl etwas weit. Der nächste Start soll dann wieder über die Meile führen.

Fotos finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

Hier ein paar aktuelle Eindrücke von Anchorage aus dem Training:


Sonntag, 7. Juni 2020: Erster Start von Anchorage auf der Neuen Bult

Das war ein schönes Debut, das Anchorage da am Sonntag auf den Rasen gebracht hat. Immer im Vorderfeld dabei, offenbarte er in der Zielgeraden noch ein wenig Unreife - aber es war ja auch sein erster Versuch und der ist dazu da, den Job kennenzulernen. Am Ende wurde Anchorage Sechster und hat sich dabei nicht schlecht verkauft. Das macht Appetit auf mehr.

Fotos finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

 

Es geht wieder los!

Das Jahr 2020 hat unser aller Leben bis jetzt mächtig umgekrempelt und es sieht so aus, als würde das auch noch eine Weile so bleiben. Nichtsdestotrotz hat der Galoppsport Anfang Mai den Restart geschafft. "Geisterrennen" auf so ziemlich allen großen Bahnen, anwesend sind nur die Vierbeiner, Reiter, Trainer und Pfleger, die Funktionäre, Tierarzt, Sanitäter und die Techniker, die die Livestreams erstellen. Alles schön mit Maske und Sicherheitsabstand. Das ist auf ansonsten menschenleeren Rennbahnen keine so große Kunst. 

Nicht mal die Besitzer können sich die Rennen live ansehen, uns allen bleibt nur der Livestream. Aber auch daran haben wir uns mittlerweile gewöhnt. Die Hauptsache ist, es finden Rennen statt.

 

Auch Anchorage hat inzwischen fleißig geübt und so der Trainer nächste Woche mit seiner Arbeit auf Gras einverstanden ist, soll unser Pferd am 7. Juni in Hannover sein erstes Rennen bestreiten.

 

Anchorage ist da!

Anchorage ist in seiner neuen Heimat in Hannover eingetroffen und hat seine Box im Stall von Bohumil Nedorostek bezogen.

Hier die ersten Eindrücke:


2019:

Mittwoch, 18. Dezember 2019: Bahamian Bullet lebt nicht mehr

Den Eintrag in das Buch der Glücksgöttin Fortuna hat Bulli leider verpaßt. Ein wenig klebte ihm immer das Pech an den Hufen.

So auch in der letzten Woche, als das Pferd nach einer schweren Kolik leider nicht mehr zu retten war und diese Welt viel zu jung verlassen mußte.

RIP, Bulli.

 

Sonntag, 28. Oktober 2019:

Der vierte Start von Bahamian Bullet endete mit dem 12.und letzten Platz. Weit abgeschlagen kam unser Pferd über die Linie und leider auch nicht ganz heil aus dem Rennen.

Rückschau und Bilder finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

Dienstag, 24. September 2019: GAG-Marke

Nach drei Starts hat Bahamian Bullet jetzt eine Marke im Generalausgleich: 51,0 kg.

 

Sonntag, 22. September 2019:

Auch Bullis dritter Rennbahnauftritt brachte noch keine zählbare Ausbeute (außer Erfahrung). Er landete auf Platz 8. 

Rückschau und Bilder finden SIe unter dem Menüpunkt "Starts".

 

Samstag, 07. September 2019: 

Bei seinem zweiten Start hatte es Bulli mit elf Gegner zu tun und kam als Neunter ins Ziel.

Rückschau und Bilder finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

16. August 2019: Besuch bei Bahamian Bullet

Oh, Besuch! Wie schön! Was hast du denn da in der Hand? Sind das etwa Möhren? Für mich? Pack mal aus!

Ja, die sind gut. Und gleich ein ganzes Kilo. So gefallen mir meine Zweibeiner. 

Was denn, auch noch Bilder? Nix da, am Ende heißt es noch, ich wäre verfressen. Bist du zu deinem Knipsphone gegriffen hast, habe ich die Möhre längst versteckt. In so ein Pferdemaul geht viel rein, das kannst du mir glauben. Und in den Bauch noch viel mehr. Ich als geprüfter Möhrminator werde mich doch nicht beim Naschen erwischen lassen.

Kraulen ist auch sehr nett. Vielen Dank dafür und deinen Besuch. Und lass die Möhrentüte hier ... ja, gut so. Ciao, bis bald!


07. August 2019: Rentnerleben

Hier ein kleiner Gruß von Funky Groove, unserem Ex-Renner. Bekanntlich genießt er seit seinem Karriereende auf der Rennbahn sein neues Leben als Familienpferd bei einem unserer Clubmitglieder.

Wie man sehen kann, fühlt er sich in seiner neuen Heimat unweit der Rennbahn sehr wohl und hat Spaß mit seiner Familie und am "Ruhestand". Auch als Kinderbetreuer scheint er einsetzbar zu sein - oder ist es doch andersrum?

 

Wie auch immer, wir wünschen Funky weiterhin viel Spaß am Leben und mit seiner Familie.

Montag, 10. Juni 2019:

Bahamian Bullet belegte bei seinem Debut auf der Neuen Bult einen siebten Platz.

Rückschau und Bilder finden Sie unter dem Menüpunkt "Starts".

 

Freitag, 29. März 2019:

In Bachelles Restaurant in Hannover fand die Jahresversammlung des Club Neue Bult e. V. statt. 

Die wichtigsten Dinge im Überblick: der Vorstand wurde im Amt bestätigt und der Clubbeitrag bleibt auch 2020 stabil.

Desweiteren werden wir versuchen, in diesem Jahr einen Besuch im Gestüt Lindenhof oder im Gestüt Helenenhof zu organisieren.

Freitag, 22. März 2019:

Bahamian Bullet trainiert eifrig und sollte bald für seinen ersten Rennbahnauftritt fit sein.

Hier einige Impressionen vom heutigen Training.


Samstag, 16. Februar 2019:


Besuch bei Bahamian Bullet im Rennstall. 

Das Winterfell macht sich langsam davon und er trainiert fleißig für seinen ersten Auftritt auf dem grünen Rasen.